Donnerstag, 29. Oktober 2015

Psychoanalyse für die Opfer?

Nein, diese kommt nicht als geeignete sofortige Therapieform zu tragen!

Steht ein Opfer noch unter Einfluss oder unter Beeinträchtigung narzisstischer Taten, dann kann es nur zunächst stabilisiert werden.

Die Psychoanalyse würde es umlenken auf die Opfererlebnisse der Kindheit, die ggf. eine zu tolerante Haltung gegen spätere Täter hervorbringt, die ggf. dann wiederum die "perfekte" Angriffsstelle für narzisstische Gewalt darbietet im Erwachsenenalter. Sich solchen Theorien zu stellen, dies geht nicht aus dem Schock heraus, aus den noch wirkenden vernichtenden Erlebnissen durch einen Aggressor heraus. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen